Fördergeld-Beschaffung Heizung

Sie sind hier

Fördergeld-Beschaffung Heizung

Züschüsse für über 10.600 Heizungsmodernisierungen beantragt!

Lohnende Bargeldzuschüsse oder zinsgünstige Förderkredite erhöhen die Investitionsbereitschaft erheblich. Diese Fördermaßnahmen gibt es tatsächlich - bundesweit über 6.000 Bau- und Modernisierungsförderungen. Im Förderfokus stehen energieeffiziente Technik und der Einsatz umweltfreundlicher Produkte.

Ihre Vertriebs- und Handwerkspartner kennen sich mit Produkten, Technik und Energiesparpotentialen bestens aus. Mit febis haben Sie den richtigen Partner dafür, die Fördermittellandschaft für ihr Unternehmen, Ihre Partner und Ihre Kunden zu nutzen. Der Förderservice Heizung ist auf die hohen Anforderungen der KfW-Programme 152 und 430, deren Zugangsvoraussetzungen, Beschränkungen und Antragsverfahren zugeschnitten.


Maximale förderung

 Unser versiertes Förderservice-Team prüft Handwerksangebote auf Zuschüsse, gibt wichtige Hinweise zur Optimierung und ermittelt die maximale Fördersumme.


Reibungslose Beantragung

Wir stellen alle notwendigen Unterlagen zum Förderantrag bereit und geben hilfreiche Tipps, was bei der Antragstellung und beim Heizungseinbau zu beachten ist. Nach Heizungseinbau kann der Verwendungsnachweis zur problemlosen Auszahlung der Fördergelder beim Förderservice angefordert werden.


Information und Beratung

Interessenten können sich telefonisch über das Angebot und den Ablauf informieren. Das erleichtert den Einstieg für viele Modernisierer enorm. Die Hotline und der Förderservice arbeiten eng zusammen. Mehr als 20 % der Anrufer beauftragen den Förderservice sofort.

Einfacher Service für jedermann

1 Vor Beginn der Heizungsmodernisierung die Checkliste zum Förder-Service herunterladen oder per Telefon anfordern.

2 Checkliste ausfüllen, unterschreiben und zusammen mit dem Heizungsangebot vom Fachhandwerker beim FörderService einreichen.

3 KfW-Zuschuss mit der Sachverständigen-Bestätigung vom Fördergeld-Service selbst im KfW-Zuschussportal beantragen.
         NEU! Auf Wunsch den Fördrgeld-Service mit der Online-Antragstellung beauftragen.

  • Für private Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern, die eine Heizungsmodernisierung im Haus planen.
  • Angebotsprüfung und Optimierung auf Förderungen, Bestförderung, Förderanträge und Nachweisservice
  • Endkundenpreis: 156,- € inkl. MwSt. (mit Bestätigung zum Online-Antrag im KfW-Zuschussportal)
  • Endkundenpreis: 189,- € inkl. MwSt. (alternativ übernimmt der Fördergeld-Service die kommplette Antragstellung im KfW-Zuschussportal - Vollmacht erforderlich)
  • 1.300,- € durchschnittlicher KfW-Zuschuss für moderne Brennwertheizungen
  • 2.000,- € Mindestzuschuss zur solaren Heizungsunterstützung
  • 3.800,- € und mehr für Brennwerttechnik mit solarer Heizungsunterstützung
  • 4.800,- € bei gleichzeitiger Optimierung der Heizungsanlage

Einfamilienhaus, 460 m² Wohnfläche

25.399,- € für den Einbau Gas-Brennwertkessel 30 kW, Hocheffizienzpumpe, hydraulischer Abgleich
10.493,- € für eine 10 m² große Solaranlage zur Warmwasserbereitung Heizung und Warmwasser mit Pufferspeicher (500 l)

  • 2.600,- € KfW-Zuschuss zur Heizungsmodernisierung
  • 2.500,- € BAFA-Zuschuss für die Solaranlage
  • 900,- € Zuschuss für die Solaranlage im Landesprogramm progres.nrw

6.000,- € Gesamtzuschuss

  • zusätzlicher Tipp im Förderservice:
    Der lokale EVU gewährt im Fall eines Versorgungsvertrages 50 % Rabatt auf die Herstellungskosten des Gashausanschlusses.

IWO-Aktion mit Förderservice

Leistungen

Vorteile

 

PRIMAGAS Förder-Service

Förder-Service Kunden

Förder-Service Kunden

 

 

Febis stellt sich vor

  • Die febis Service GmbH, eine DOCUgroup Company, ist ein Informationsdienstleister mit langjähriger Erfahrung in der Beratung von Hauseigentümern und Bauherren, Wohnungswirtschaft, Kommunen und Gewerbe.
  •  Mehr erfahren

 

 

Kontakt Information

  • febis Service GmbH
  •          Philipp-Reis-Straße 4
  •          65795 Hattersheim
  • Fördergeld-Hotline 06190 / 9263 - 400
  • E-Mail: info@fe-bis.de